13. April 2016

Von der Risikoanalyse zur Massnahmenplanung

Die neu veröffentlichte Publikation Von der Risikoanalyse zur Massnahmenplanung - Arbeitsgrundlagen für Hochwasserschutzprojekte aus der Reihe Umwelt-Wissen des Bundesamt für Umwelt (BAFU) stellt den von geo7 erarbeiteten Prozess vor, wie das angestrebte Sicherheitsniveau in einem konkreten Hochwasserschutzprojekt erreicht werden kann. Projektziele von Hochwasserschutzprojekten sollen dabei risikobasiert und unter der Berücksichtigung der lokalen Rahmenbedingungen festgelegt werden. Da ein vollständiger Schutz vor Naturgefahren unrealistisch und unbezahlbar ist, sollen die beschränkten Mittel möglichst effizient eingesetzt werden. Die in der vorliegenden Publikation beantwortete Schlüsselfrage lautet somit:

"Wie kann man vorgehen um ein Sicherheitsniveau zu erreichen und langfristig zu halten, welches finanziell tragbar ist und bei welchem die verbleibenden Risiken akzeptiert werden können?"

Vorgehen um das angestrebte Sicherheitsniveau bezüglich Naturgefahren (PLANAT) bzw. bezüglich Hochwasser (Publikation "Von der Risikoanalyse zur Massnahmenplanung") zu erreichen (nach PLANAT 2013: Strategie Naturgefahren Schweiz. Sicherheitsniveau für Naturgefahren).
Vorgehen um das angestrebte Sicherheitsniveau bezüglich Naturgefahren (PLANAT) bzw. bezüglich Hochwasser (Publikation "Von der Risikoanalyse zur Massnahmenplanung") zu erreichen (nach PLANAT 2013: Strategie Naturgefahren Schweiz. Sicherheitsniveau für Naturgefahren).

Der in der Publikation vorgestellte Prozess basiert auf der übergeordneten Strategie "Sicherheit vor Naturgefahren" der PLANAT. Zudem baut er auf der Analyse von acht ausgewählten Hochwasserschutzprojekten aus der ganzen Schweiz sowie dem Austausch mit einer projektbegleitenden Expertengruppe auf. So konnten Resultate aus der Schnittstelle zwischen übergeordneter Strategie und bewährten Erfahrungen und Mitteln der Praxis geliefert werden. Dies sind unter anderem:

  • Die Darstellung eines modellhaften Prozessablaufs zur Festlegung von Massnahmenzielen, mit deren Umsetzung das angestrebte Sicherheitsniveau in Bezug auf Hochwasser in der Schweiz erreicht und langfristig erhalten werden soll.
  • Die Auflistung zentraler Fragestellungen, welche für die Festlegung des anzustrebenden Sicherheitsniveaus zum richtigen Zeitpunkt gestellt und beantwortet werden müssen.
  • Die Dokumentation konkreter Erfahrungen aus der Praxis.
Prozessablauf "von der Risikoanalyse zur Massnahmenplanung" mit Fragestellungen und Erfahrungen.
Prozessablauf "von der Risikoanalyse zur Massnahmenplanung" mit Fragestellungen und Erfahrungen.

Die Arbeitshilfe und richtet sich an Fachpersonen, welche in Kantonen, Gemeinden und Privatwirtschaft für die Planung von Hochwasserschutzprojekten zuständig sind. Sie dient den Entscheidungsträgern als Hilfestellung um Hochwasserschutzprojekte möglichst erfolgreich und zielstrebig abwickeln zu können und einem interessierten Fachpublikum als Nachschlagewerk.